Psychodiabetologie

Home/Psychodiabetologie

Die Psychodiabetologie bietet speziell bei diabetesbezogenen psychischen Belastungen und Beeinträchtigungen Hilfe und Unterstützung.

Als Klinische und Gesundheitspsychologin mit diabetesbezogenem Fachwissen und praktischer Erfahrung mit der Erkrankung (Diabetes Typ 1 im Familienkreis) biete ich in meiner Praxis kompetente psychologische Unterstützung an. Ich arbeite ressourcen- und lösungsorientiert, erarbeite gemeinsam mit Ihnen – unter Berücksichtigung der persönlichen Lebensumstände und individuellen Möglichkeiten – neue Wege und Strategien bei Problemen und Belastungen rund um den Diabetes.

Mein psychologisches Angebot richtet sich an Eltern und Angehörige eines an Diabetes Typ 1 erkrankten Kindes sowie an Jugendliche und Erwachsene mit Diabetes mellitus Typ 1 und 2. In der Einzelberatung ist genug Zeit, um über Ihre Probleme, Sorgen und Ängste in Bezug auf den Diabetes zu sprechen und Entlastung und Unterstützung zu erfahren.

Themen, die mit der Diagnose Diabetes mellitus verbunden sind

  • „Diagnoseschock“ und Probleme mit der Annahme und Akzeptanz des Diabetes
  • Schwierigkeiten mit dem Eingreifen der Erkrankung in alle Lebensbereiche und den Auswirkungen der Diabetestherapie
  • Partnerschafts- und Familienkonflikte
  • Angst vor Hypoglykämien
  • Angst vor Folgeerkrankungen
  • Schuldgefühle und Versagensängste
  • Gefühle der Hilflosigkeit, Resignation und depressive Stimmungslage
  • „Diabetes-Burnout“
  • Soziale Unsicherheiten und Ängste in Zusammenhang mit dem Diabetes und der Diabetestherapie

Bei Vorliegen einer psychischen Begleiterkrankung kann eine fachärztliche oder spezifische psychologische oder psychotherapeutische Behandlungsmethode erforderlich sein und ich erlaube mir, diese bei Bedarf zu empfehlen.